Plane zum Beispiel deine täglichen und wöchentlichen Stand-Ups, Status Updates sowie Performance Gespräche in Kenjo. Unter Einstellungen > Übersicht kannst du das Meeting Feature aktivieren. Zugriff auf die Funktion erhältst du unter Home > Meetings. 




Neues Meeting erstellen


Erstelle ein neues Meeting über das [+] Symbol und folge den Schritten:


  1. Benenne das Meeting und wenn nötig die Abteilung.
  2. Choose the corresponding template for your meeting:
    • Leere Vorlage (nutze diese Option um eine leere Vorlage selbst einzurichten).
    • Daily Check-In (Vorlage für ein täglich wiederkehrendes Meeting).
    • Weekly Check-In (Vorlage für ein wöchentlich wiederkehrendes Meeting).
    • Führungskräfte-Meeting (Vorlage für ein Meeting der Führungskräfte).
  3. Trage Datum und Zeit ein. 

Wiederkehrende Meetings planen


Wenn du Datum und Startzeit kannst du die Option "Meeting wiederholen?" auswählen. Nach der Auswahl dieser Funktion kannst du die Wochentage bestimmen, an welchen das Meeting wiederholt werden soll.


Erinnerungen senden


Mit Klick auf "Erinnerung senden" wird eine automatische E Mail an alle anwesenden Teilnehmer, 10 Minuten vor Beginn des Meetings gesendet. 


Du kannst auch die Erinnerungsfunktion im Meeting in der Teilnehmerbox verwenden.



Teilnehmer


Jedes Meeting hat einen Leiter und beliebig viele Teilnehmer. Mehrere Teilnehmer kannst du über die Option "Teilnehmer hinzufügen" einladen. Teilnehmer als abwesend markieren, Übertragung der Leitung sowie das löschen von Teilnehmern kannst du über [...] einstellen.


Mitarbeiter, die sich in einer Abwesenheit befinden (Urlaub, Krankheit, etc. ..) werden im Meetingautomatisch als abwesend markiert.


Agenda


Füge alle notwendigen Punkte der Agenda hinzu, sodass nie ein Thema untergeht. Du hast folgende Optionen für die einzelnen Agenda Punkte, die Rechte zur Bearbeitung (nur Leiter oder alle Teilnehmer) kannst du Punkt für Punkt einzeln einstellen: 


  • Text: Textfelder eignen sich besonders gut um alle Arten von Notizen festzuhalten. Diese können vom Leiter oder den Teilnehmern eingetragen werden.


  • Liste: Mit Hilfe einer Liste erstellst du eine Art Checkliste, die du auch im Gespräch abhaken kannst. So siehst du sofort, ob es noch offene Punkte gibt. 


  • Aufgabe:  Mit diesem Agenda Punkt kannst du mehrere Aufgaben anlegen und verschiedenen Mitarbeitern zuordnen. Diese erscheinen für den Mitarbeiter in seinem Profil unter "Aufgaben". 


  • Offene Frage: Möchtest du die Meinungen der Teilnehmer zu einem oder mehreren Themen dokumentieren oder bereits vor dem Meeting einholen? Dann wähle diesen Agenda Punkt. Außerdem kannst du bestimmen, ob die Antworten anonym oder öffentlich sind - in jedem Falle bleiben die Antworten für den Mitarbeiter verborgen, der sein Feedback noch nicht abgeschickt hat. 

Allgemeine Optionen [...]:


  • Vorlage nutzen: Hier kannst du eine vorhandene Vorlage laden und gegebenenfalls aktuelle Themen und Agenda Punkte ergänzen.
  • Als Vorlage speichern: Für wiederkehrende Meetings, welche immer den gleichen Ablauf haben, kannst du deine erstelle Vorlage speichern und später immer wieder auf sie zugreifen. 
  • Bearbeiten: Bearbeite Meeting Name, Datum oder allgemeine Einstellungen dieses Meetings. 
  • Löschen: Entferne hier das Meeting dauerhaft.