Bewerberdaten löschen

Geändert am Wed, 12 May 2021 um 03:26 PM

Die DSGVO verpflichtet Unternehmen, Daten nur für "festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke" zu sammeln. Kenjo bietet dir zwei Möglichkeiten Bewerberdaten zu löschen, ohne deine Recruiting-Berichte zu beeinträchtigen. Die Optionen sind:

  • Dauerhaft löschen: Entfernt alle Daten von Testbewerber aus dem System
  • Daten anonymisieren: Entfernt alle personenbezogenen Daten und weist dem Vornamen, Nachnamen und der E-Mail zu Statistikzwecken eine zufällige ID-Nummer zu. Der Rest der Informationen wird vollständig gelöscht (Telefon, Scorecards, E-Mails, Aufgaben, Angebote, Kommentare, Anhänge usw.).

Für einzelne Bewerber:

  • Gehe zu Recruiting > Bewerber > Bewerberprofil
  • Klicke auf die drei Punkte in der Ecke
  • Wähle entweder Dauerhaft löschen oder Daten anonymisieren




Für mehrere Kandidaten

  • Gehe zu Recruiting > Kandidaten > Wähle einen Kandidaten
  • Klicke auf AKTIONEN
  • Wähle entweder Dauerhaft löschen oder Daten anonymisieren




Vor dem Löschen oder Anonymisieren von Daten wirst du noch einmal mit einem Warnhinweis aufgefordert, deine Entscheidung zu bestätigen:





Es gibt einige Dinge zu beachten:

  • Du kannst Daten nur anonymisieren, wenn der Bewerber zuvor abgelehnt wurde. Ansonsten ist die Option ausgeblendet
  • Wenn sich der Kandidat auf mehrere offene Stellen beworben hat, behält das System die Daten, bis der Kandidat von allen offenen Stellen abgelehnt wird
  • Das System behält die Anhänge, die der Bewerber bereitgestellt hat nur dann, wenn er ein Mitarbeiter wird. Andernfalls werden sie gelöscht




War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für Ihr Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für Ihr Feedback

Teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können!

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Mühe zu schätzen un werden versuchen, den Artikel zu korrigieren