Du kannst alle Einstellungen personalisieren, um Bewerber zu verwalten, zu bewerten und Transparenz zu schaffen! Gehe unter Einstellungen > Recruiting > Einstellungen > Bewerber und befolge die nächsten Schritte:


Bewerberfelder

 

Alle Informationen, die du über einen Bewerber erfassen möchtest, kannst du in der Kategorie Bewerberfelder managen. 




Neben den von uns voreingestellten Bewerberfeldern kannst du alle von dir zusätzlich benötigten Felder hinzufügen, indem du auf (+) FÜGE EIN EIGENES FELD FÜR BEWERBER HINZU klickst. Füge einen Feldnamen und einen Feldtyp hinzu. Dies kann z. B. das potenzielle Startdatum oder die Gehaltsvorstellung sein.


Die in diesem Feld hinzugefügten Informationen bleiben gleich, wenn sich der Bewerber auf mehrere offene Stellen beworben hat.






Zudem kannst du die Felder für bestimmte Stellenausschreibungen anpassen, indem du auf (+) FÜGE EIN EIGENES FELD FÜR BEWERBER IN BESTIMMTEN STELLENAUSSCHREIBUNGEN HINZU klickst. Zusätzliche Felder auf der Ebene einer Ausschreibung können zum Beispiel der Tech Stack bei der Stellenausschreibung Entwickler (m/w/d) sein. 


Die in diesem Feld hinzugefügten Informationen sind nur mit der Stellenausschreibung verbunden, auf die sich der Bewerber bewirbt. Daher kannst du unterschiedliche Daten für denselben Beerber speichern, wenn er sich auf verschiedene Stellen beworben hat.


Alle von dir angelegten Felder können auch gleichzeitig in der Bewerbermaske auf deiner Karriereseite verwendet werden. 


Arten von Bewerberfeldern: 

  • Boolscher Wert: Nutze dieses Feld, wenn du hier nur ein “Ja” oder ein “Nein” als Antwort erwarten würdest. Du legst hiermit eine Checkbox an, die später abgehakt werden kann. 

  • Datum: Um sicher zu stellen, dass das eingetragene Datum für verschiedene, lokale Präferenzen korrekt angezeigt wird (z.B. amerikanische vs. deutsche Schreibweise), kannst du am besten das Feld Datums benutzen. 

  • Email: Nutze dieses Feld, wenn eine Email Adresse beim Bewerber eingetragen werden soll. 

  • Liste: Wenn du sicherstellen möchtest, dass nur bestimmte Werte in ein Feld eingetragen werden, dann lege eine Liste an. Hier kannst du selbst festlegen, welche Werte später ausgewählt werden sollen. 

  • Nummer: Dieses Feld akzeptiert die Eingabe jeglicher Art von Zahlen. 

  • Textfeld: Falls du Platz für mehrere Informationen schaffen möchtest, kannst du einfach ein Textfeld hinzufügen. Hier können bis zu 1000 Zeichen eingetragen werden.

  • Automatische Nummer: Über dieses Feld kannst du deine Bewerber automatisch und fortlaufend nummerieren.  


Scorecards

 

Scorecards helfen Dir die Bewerber objektiv zu bewerten, sodass Du eine objektive Entscheidung bezüglich der Bewerber treffen kannst. Am Ende einer Bewertung mit Grundlage der Scorecards zeigt dir Kenjo den Fit des Kandidaten in Prozent an und unterstützt dich so bei deiner Entscheidung. 


Ebenso hilft dir die Evaluation der Sektionen und Fähigkeiten ein konkretes Anforderungsprofil für die offene Stelle zu erstellen. 




Um eine Scorecard hinzuzufügen, wähle Scorecards links im Menü und klicke auf (+) SCORECARD HINZUFÜGEN.





Füge den Namen der Position hinzu, die Abschnitte, die den einzelnen Schritten des Interviewprozesses entsprechen, und schließlich die Fähigkeiten, die gemessen werden im Interview. Hier ist ein Beispiel: 







Markierungen


Um eine noch bessere Übersicht auf den ersten Blick des Bewerberprofils zu gewinnen, kannst du verschiedene Markierungen erstellen. Füge diese hinzu, indem du auf (+) MARKIERUNG HINZUFÜGEN klickst. Du kannst Markierungen jederzeit löschen, indem du auf den Papierkorb rechts daneben klickst. 


Lege hier alle für deinen Recruiting-Prozess relevanten Markierungen an und weise diese später den Bewerbern hinzu. 











Ablehnungsgründe


Um im Falle einer Ablehnung transparent zu arbeiten kannst du alle potentiellen Gründe einer Ablehnung in diesem Menüpunkt anlegen. Du kannst  bearbeiten oder löschen, indem du auf den " Stift" bzw.  den "Papierkorb" klickst.






Automatisches Löschen


Kenjo ermöglicht dir, die Informationen eines Bewerbers automatisch zu entfernen, nachdem eine bestimmte Zeit nach der Ablehnung vergangen ist. Schalte den Toggle ein, um die Option zu aktivieren und gebe hier an, nach wie vielen Tagen du Bewerber löschen möchtest. Du kannst auch wählen, ob du die Daten anonymisieren oder dauerhaft löschen willst.


  • Wenn du dich für die Anonymisierung der Daten entscheidest, löscht das System alle personenbezogenen Daten und weist dem Vornamen, dem Nachnamen und der E-Mail zu Statistikzwecken eine zufällige ID-Nummer zu. Wir empfehlen diese Option, um deine Recruiting-Berichte nicht zu beeinträchtigen
  • Wenn du dich für das Löschen der Daten entscheidest, entfernt das System alle Daten der Bewerber vollständig


Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel Bewerberdaten löschen.