Mittels Profilen und deren dazugehörigen Berechtigungen hast du die Möglichkeit alle Zugriffsrechte in Kenjo zu verwalten. 


In den Einstellungen findest du fünf von uns voreingestellte Profile, welche dir deine Arbeit erleichtern sollen. Sobald du auf eines der Profile klickst, kannst du das Rechtemanagement einsehen und dementsprechend deinen Mitarbeitern die jeweilige Rolle zuweisen. Darüber hinaus kannst du individuelle Profile anlegen und das Rechtemanagement somit granular gestalten. 




Im Bereich “Mitglieder” kannst du einzelne Mitarbeiter den jeweiligen Rollen zuweisen.



Übersicht der Profile


Administrator: 

  • Voller Zugriff zu allen Funktionen und Einstellungen


HR-Admin: 

  • Voller Zugriff zum Bereich Mitarbeiter (Mitarbeiter Daten, Orgchart, Lohnabrechnung)
  • Voller Zugriff zum Bereich Smart Docs (Mitarbeiterdokumente, Vorlagen, Import)
  • Voller Zugriff zum Bereich Abwesenheiten (Unternehmen, Anfragen)
  • Voller Zugriff zum Bereich Pulse
  • Voller Zugriff zum Bereich Berichte
  • Zugriff zu allen HR Einstellungen 
  • Kein Zugriff zum Recruiting Bereich und Einstellungen


Recruiter: 

  • Voller Zugriff zum Bereich Recruiting 
  • Zugriff zu allen Recruiting Einstellungen, Workflows und E-Mail Vorlagen
  • Kein Zugriff zum HR Bereich und Einstellungen


Finanz-Admin: 

  • Zugriff zum Bereich Mitarbeiter (Lohnabrechnung)
  • Zugriff zum Bereich Persönlich und Gehalt
  • Zugriff zum Bereich Einstellungen > Lohnabrechnung


Vorgesetzter: 

  • Ansicht der Abwesenheiten der zugeordneten Mitarbeiter, sowie deren zugeordnete Mitarbeiter (Kalender)
  • Genehmigung/Ablehnung der Abwesenheiten der zugeordneten Mitarbeiter, sowie deren zugeordnete Mitarbeiter 
  • Ansicht und Bearbeitung der Anwesenheit der zugeordneten Mitarbeiter, sowie deren zugeordnete Mitarbeiter


Mitarbeiter: 

  • Zugang zu den eigenen Daten im Bereich Persönlich, Anwesenheit, Abwesenheit und Lohnabrechnung
  • Zugang zu den eigenen Dokumenten 
  • Zugriff zum Bereich Recruiting, falls der Mitarbeiter hier eine Rolle zugewiesen bekommt


Benutzerdefiniertes Profil: 

Falls keines unserer voreingestellten Profile deinen Anforderungen entspricht, kannst du ein benutzerdefiniertes Profil erstellen. Somit hast du die Möglichkeit ein sehr granulares Rechtemanagement selbst zu gestalten.  


Beachte bitte, dass der Mitarbeiter den Status "aktiv" haben muss, sonst kannst du ihm kein neues Profil zuweisen.